Durst bekämpfen – Museum bauen: Becherpfand-Aktion mit Viva con Agua

Wer am Millerntor seinen Pfandbecher statt am Getränkestand an einer der „Viva con Agua“-Sammelstellen abgibt, unterstützt damit gleich zwei gute Zwecke: Ab sofort teilen sich Viva con Agua (VcA) und 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V. die Pfand- Erlöse zu je 50%!

Dass dabei einiges zusammenkommen kann, zeigen die Erfahrungen der letzten Spielzeit: Unglaubliche 22.555 Pfandbecher (Pfandwert: je 1,50 Euro) wurden 2012/13 in die Viva con Agua-Tonnen in der Haupttribüne, der Südkurve und der Gegengerade geworfen. Ein Becherstapel, der ineinandergestapelt satte 632 Meter hoch wäre – das entspricht zwei aufeinander gestellten Eiffeltürmen!

Die Millerntor-Pfanderlöse der letzten Spielzeit kamen zur Hälfte den mittlerweile fertiggestellten Fanräumen in der Gegengerade des Millerntor-Stadions zugute. Nun wandert diese „Pfandhälfte“ quasi in die direkte Nachbarschaft, denn direkt neben den Fanräumen soll das FC St. Pauli-Museum entstehen, dessen Ausstellung und Archiv der Förderverein 1910 e.V. einrichten und finanzieren will.

„Wir freuen uns sehr, nach der tatkräftigen Unterstützung für Fanräume e.V. nahtlos das nächste wunderbare Projekt der St. Pauli-Familie mit voranzutreiben“, so Ansgar Holtmann von VcA. „Und natürlich wollen wir unseren Pfand-Rekord aus dem letzten Jahr brechen!“

Dem schloss sich Michael Pahl, Vorsitzender des Fördervereins 1910 e.V. an: „Eine tolle Initiative von Viva con Agua und eine großzügige Unterstützung für unser Projekt! Vielen Dank schon jetzt an alle Pfand-Spender, an den FC St. Pauli, ohne dessen Unterstützung diese Aktion nicht möglich wäre – und ganz besonders an die vielen Viva con Agua-Supporter, die sich bei jedem Heimspiel an den Sammelstationen engagieren.“

Über 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V.
„Ein Verein wie kein anderer verdient ein Museum wie kein anderes“, so das Motto von 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V.. Der gemeinnützige Förderverein setzt sich für ein FC St. Pauli-Museum in der Gegengerade des Millerntor-Stadions ein, direkt neben den Fanräumen. Auch ein Archiv nach professionellen Standards soll in diesem Zusammenhang aufgebaut werden.
2012 gegründet, zählt 1910 e.V. bereits jetzt über 250 Mitglieder – viele von ihnen aktiv in den AGs Archiv/Sammlung, Planung/Konzeption und PR/Fundraising. Die Mitgliedschaft bei 1910 e.V. steht jedem offen und kostet nur 24 Euro im Jahr.
Mehr Informationen und Mitgliedsanträge:
www.1910-museum.de // facebook.com/1910eV

Über Viva con Agua
Die Wasserinitiative Viva con Agua de Sankt Pauli (VcA) ist ein international tätiges Netzwerk, gegründet von dem ehemaligen FC St. Pauli-Profi Benny Adrion. Ziel der Organisation ist es, die Versorgung mit sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen in Entwicklungsländern nachhaltig zu verbessern.
VcA versteht sich als „Offenes Netzwerk“, das vorwiegend von individueller Initiative und Mitwirkung der über 3.000 aktiven Supporter in ganz Deutschland und Europa lebt. Mit vielen Aktionen und ebenso viel Spaß will VcA Menschen für soziales Engagement begeistern und Spenden sammeln.
Viva con Agua unterstützt seit 2005 durch professionelles Fundraising verschiedene Projekte der Welthungerhilfe mit dem Schwerpunkt ‚WASH‘ (Wasser, Sanitär, Hygiene) und hat seitdem über zwei Millionen Euro gespendet.
Mehr Informationen:
www.vivaconagua.org // facebook.com/vivaconagua

1910ev_VcA_pfand_10

Kommentar verfassen