Millerntor-Ausstellung: Großer Andrang beim Pre-Opening für 1910eV-Mitglieder

Schlangen wie diese gibt es sonst nur vorm FC St. Pauli-Kartencenter in der „Süd“: Rund 350 Mitglieder des Fördervereins 1910 e.V. und weitere geladene Gäste ließen sich am gestrigen Donnerstag die Gelegenheit nicht nehmen, schon vor der offiziellen Eröffnungsparty (heute, Fr., 25.7., ab 18 Uhr, Gegengerade) die große Millerntor-Ausstellung zu erleben. Die Resonanz: einhellige Begeisterung!

Foto: Ariane Gramelspacher, www.ariane-foto.de

Foto: Ariane Gramelspacher, www.ariane-foto.de

Das Team der Hamburger Raumkünstler und Markenspezialisten bontempo – temporäre architektur hatte in den letzten Tagen und Wochen ganze Arbeit geleistet: Wo noch vor kurzem nichts als ein leerer Rohbau war, präsentiert sich jetzt eine abwechslungsreiche und bis ins Detail liebevoll und professionell gestaltete und umgesetzte Ausstellung über den magischen Ort des „Magischen FC“.

Rübenacker (Foto Ariane Gramelspacher)

„Rübenacker“ meets Kunstschnee: Hommage an Bayern München und Werder Bremen als Teil der großen „Rasen-Installation“ zur Millerntor-Geschichte. Foto: Ariane Gramelspacher, www.ariane-foto.de

Von der aufwendigen „Rasen-Installation“ mit „Rübenacker“, Schutt, Schlamm und Kunstschnee über die Räume zu Fans und Politik im Stadion mit lebensgroßen Figuren des Zeichners Guido Schröter, die facettenreichen Interviews mit Stadtteilbewohnern und die große Fotogalerie mit abschließendem Choreo-Kino bis hin zum faszinierend detailgetreuen Miniatur-Millerntor: „Jeder Besucher wird sicherlich seinen eigenen magischen Moment erleben“, fanden nicht nur die Blogger von magischerfc.de.

guido1 (Foto Ariane Gramelspacher)

Foto: Ariane Gramelspacher, www.ariane-foto.de

Konzept und Inhalte der Ausstellung entwickelten die Aktiven von 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V., die auch das Pre-Opening, die heutige Eröffnungsparty und den laufenden Betrieb der Ausstellung organisieren und betreuen. Ehe am Donnerstag Punkt 19:10 Uhr die Türen der Ausstellung öffneten, gab es dem feierlichen Anlass entsprechend eine Reihe von Grußworten und Geschenken.

photo 1

Kurz vorm Start: Letzte Anlieferungen von bontempo (Foto Sönke Goldbeck)

Pfandbecher-Aktion: Riesenscheck von Viva con Agua

Eine große Überraschung hatte Viva con Agua-Geschäftsführerin Doris Volk dabei: Seit Beginn der Saison 2013/14 teilt Viva con Agua sich die Erlöse der Becherpfand-Sammelaktion am Millerntor mit 1910 e.V.- Nun gab es den Scheck zur Rückrunde: unglaubliche 19.380 Euro waren zusammengekommen. „Eine tolle Unterstützung für das zukünftige Museum und ein Riesenerfolg der engagierten Crew von Viva con Agua“, so Michael Pahl, Vorsitzender des Fördervereins 1910 e.V. – der zudem unter großem Applaus verkünden durfte, dass „Viva con Agua“ bis zur Eröffnung des endgültigen Museums weiter mit für 1910 e.V. sammeln wird.

vca (Foto Ariane Gramelspacher)

Freudiger „Riesenschreck“ über den Riesenscheck aus der Millerntor-Becherpfand-Aktion: Michael Pahl (1910eV) und Doris Volk (Viva con Agua). Foto: Ariane Gramelspacher, www.ariane-foto.de

KIEZHELDEN, soziale Plattform des FC St. Pauli, übergab eine eigens hergestellte Spendensäule, verbunden mit dem Wunsch, dass diese möglichst bald mit großzügigen Gaben zugunsten von 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V. (eins von fünf KIEZHELDEN-Dauerprojekten) gefüllt sein möge. Hendrik Lüttmer, Produktchef von Upsolut Merchandising, stiftete mehrere exklusive Exemplare aus der neuen Skateboard-Serie mit braun-weißen Helden wie Walter Frosch und Fabian Boll, und auch das HSV-Museum gratulierte mit einer eigens zusammengestellten Fotocollage.

publikum (Foto Ariane Gramelspacher)

1910eV-Vorsitzender Michael Pahl berichtete über die intensiven Vorbereitungen und die Unmöglichkeit, allen Beteiligten angemessen zu danken – „es sind einfach zu viele“. Für den FC St. Pauli dankte Roger Hasenbein (Aufsichtsrat) allen, die den Glauben an das FC St. Pauli-Museum nie aufgegeben haben und sich dafür nach wie vor einsetzen – und würdigte auch den Einsatz von 1910eV-Gründungsmitglied Dieter Rittmeyer, der als erster mit einer systematischen Sammlung von Fotos und Erinnerungsstücken aus der braun-weißen Geschichte begonnen hat.

Skateboards2 (Foto Ariane Gramelspacher)

Sammlerstück: Walter-Frosch-Skateboard von Upsolut-Produktchef Hendrik Lüttmer (Mitte) Foto: Ariane Gramelspacher, www.ariane-foto.de

Andy Grote, als Leiter des Bezirksamts Hamburg-Mitte intensiv in die Verhandlungen zur externen Dom- und Stadionwache eingebunden, machte deutlich, dass der Einsatz des FC St. Pauli für die externe Lösung sich gelohnt hat, und zeigte sich von der Arbeit des 1910eV- und bontempo-Teams beeindruckt.

Live-Musik und Schweigeminute

IMG_2064

Gdenken an Adreas Biermann von Swearing At Motorists (Foto Olaf Bartsch)

Ehe die Band „Swearing at Motorists“ mit einer intensiven Live-Performance das Startsignal für den historischen Moment der Ausstellungseröffung gab, bat Sänger Dave Doughman um eine Schweigeminute für den verstorbenen Ex-St. Pauli-Spieler Andreas Biermann und erinnerte daran, dass auch der Kampf gegen die Ausgrenzung von Menschen mit Depressionen zu den wichtigen Aufgaben in der Antidiskriminierungsarbeit zählt.

spielertunnel (Foto Ariane Gramelspacher)

Eingang durch den Spielertunnel. Foto: Ariane Gramelspacher, www.ariane-foto.de

Anschließend ging es in die Ausstellungsräume – mit überwältigend positiver Resonanz. Dass es sich hier „nur“ um eine temporäre Ausstellung handelt, war ihr nach einhelliger Meinung der Besucher nicht anzumerken: „Wollt ihr das wirklich nur fünf Wochen zeigen?“

Das Programm am 25. Juli

Am Freitag, 25. Juli., wird die Ausstellung in der Gegengerade von 18 bis 23 Uhr geöffnet sein (Eintritt: 5 Euro / 3 Euro ermäßigt, alle Erlöse zugunsten von 1910 e.V. und das zukünftige FC St. Pauli-Museum). Ab dem Saisoneröffnungstag am morgigen Sonnabend, 26.7. bis Sonnabend, 30.8. ist sie dann täglich von 11 bis 19 Uhr offen für Besucher, donnerstags sogar bis 22 Uhr.

Am selben Abend um 20:30 Uhr findet außerdem in Kooperation mit dem Zeckensalon eine international besetzte Diskussionsrunde in englischer Sprache im Fanladen statt. Thema; „Just for the Atmosphere or more? International Supporters at the Millerntor.“

Um 22:30 läuten Paul und Chris von THE WAKES aus Glasgow die Eröffnungsparty im Fansaal mit einem Live-Gig ein. Anschließend geht es weiter mit hochwertiger Musik vom Plattenteller (DJ DSL / Sound Supporters + DJ Mirco / Übersteiger) und kühlen Getränken. Ende: offen.

Keine Frage: Ein weiterer historischer Abend steht bevor, passend zu einem Motto des Museums-Fördervereins: „Mach mit und schreib Geschichte!“

INFOS AUF EINEN BLICK
F*ck You Freudenhaus!
Das Millerntor. Ausstellung zum Werden und Bleiben eines Stadions

Vernissage und Eröffnungsparty:
Freitag, 25.7. von 18 bis 23 Uhr: Eröffnung der Ausstellung, Gegengerade Millerntor (rechts von den Fanräumen), Heiligengeistfeld, U St. Pauli
20:30: „Just for the Atmosphere or more? International Supporters at the Millerntor“ (MuseumsZeckenSalon im Fanladen)
22:30 Live-Gig von Paul und Chris („The Wakes“) im Fansaal, anschließend Party mit open end und DJ DSL (Sound Supporters) sowie DJ Mirco (Übersteiger).

Reguläre Öffnungszeiten der Ausstellung:
26.7. bis 30.8., täglich 11 bis 19 Uhr, donnerstags bis 22 Uhr

Mehr Infos:
http://www.millerntor-ausstellung.de | http://www.kiezhelden.com/projekt/museum

Mitglied werden bei 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V.:
Einfach Antrag ausfüllen und ab die Post (Adresse steht drauf)! Mit nur 24 Euro Jahresbeitrag leistet ihr einen wichtigen Beitrag für ein Museum, wie es die Welt noch nicht gesehen hat!
Antragsformular (PDF) hier zum Download

ausstellung_titel_017_bontempobraun

Kommentar verfassen