Das FC St. Pauli-Museum am Millerntor

Foto: Sabrina Adeline Nagel, www.siesah.de

„Ein Verein wie kein anderer verdient ein Museum wie kein anderes“:

Das ist das Motto des FC St. Pauli-Museums am Millerntor. Wie vieles beim FC St. Pauli geht auch sein Museum auf das Engagement seiner Anhänger zurück: Es wird geplant, betrieben und finanziert vom 2012 von Fans gegründeten Verein 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V.; derzeit als „Museum in Progress“ mit wechselnden Sonderausstellungen und Veranstaltungen.

Parallel arbeiten wir an der Finanzierung der Dauerausstellung und treiben den Ausbau unseres Dieter-Rittmeyer-Archivs voran, des ersten Vereinsarchivs zur (und in der) braun-weißen Geschichte. Seit der Gründung unseres Vereins haben wir schon zahlreiche Projekte umgesetzt, vom „Fußball und Liebe“-Festival (2013 und 2015) über die Millerntor-Ausstellung „F*ck You Freudenhaus!“ (2014) bis hin zum ersten „Weinfest gegen Rassismus“ und der vielbeachteten Ausstellung „Fußball in Trümmern. FC St. Pauli im ‚Dritten Reich‘“ (2017).

Außerdem betreiben wir die 1910-Weinbar im Foyer – immer offen bei unseren Aktionen in der Museumsfläche und an Heimspieltagen Spieltagen. Beitrittsformulare gibt es dort am Tresen, Jedes Mitglied (ob aktiv mitmachend oder passiv fördernd) hilft uns, ein Museum zu bauen, wie es die Welt noch nicht gesehen hat. Mach mit und schreib Geschichte! >> Jetzt Mitglied werden

Anfahrt

Die Museumsfläche befindet sich in der Gegengerade des Millerntor-Stadions,
rechts neben dem Fanladen St. Pauli und den Fanräumen (inkl. AFM im FC St. Pauli).

Adresse: Heiligengeistfeld 1, 20359 Hamburg.

ÖPNV: U-Bahn St. Pauli, S-Bahn Reeperbahn oder Bushaltestelle St. Pauli.